Theorie und Praxis lassen sich in der Berufsausbildung oft einfacher zusammenbringen als man denkt – und die Kooperationspartner sind ebenfalls Gewinner im Prozess des Kompetenzerwerbs.
Die Lebenshilfe Donau-Iller kooperiert mit der Schule für Ergotherapie Dornstadt bereits seit vielen Jahren im Rahmen der praktischen Ausbildung und bezog die Auszubildenden nun in ihren neuen Benchmarking-Prozess mit ein. Dies wurde für beide Seiten zur Erfolgsstory!
Im Zeitraum von 2 Wochen führten die Auszubildenden an 3 Tagen die Befragungen durch.  Es war viel Arbeit, aber vor allem viel Spaß und ein enormer Lernzuwachs, wie die Auszubildenden im Nachhinein berichten:
•    „Eine Erfahrung, die mich auch menschlich weitergebracht hat!“
•    „Jedes Mal wenn die Tür aufging, war es wie eine Wundertüte für mich, auf die ich mich neu einstellen musste!“
•    „Ich sammelte wertvolle Erfahrungen, die meinen Berufswunsch positiv verstärken!“
•    „Herzliche Menschen, offen, freundlich und sehr gut gelaunt. Es war interessant so viele verschiedene Menschen zu erleben und mit ihnen zu arbeiten!“
•    „Die Erfahrung hat mir jegliche Ängste und Vorurteile vor der Arbeit mit Menschen mit Behinderung genommen und mich vom Gegenteil überzeugt!“

Belohnt wurden alle mit Feuerwurst und Glühwein auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt und einer Bootsfahrt die im April folgen wird.
20161122 171557