Bielefeld. Am 25.05.2017 nahm Petra Kunz (hauptamtliche Dozentin) den Innovationspreis für die Schule für Ergotherapie Dornstadt auf dem Ergotherapiekongress entgegen. Die Schule erhielt den Preis für ein Benchmarking- Projekt in Kooperation mit der Lebenshilfe Donau-Iller.
Auszubildende der Schule für Ergotherapie Dornstadt unterstützten die Lebenshilfe Doanu-Iller in einem wissenschaftlich begleiteten Benchmarking-Projekt. Schüler/innen aus dem 2. Ausbildungsjahr befragten die etwa 900 Beschäftigten nach ihrer Einschätzung zum Thema Teilhabe am Arbeitsleben. Im Unterricht wurden die Auszubildenden gezielt auf den Benchmarking-Einsatz vorbereitet, etwa mit Themen wie "Behindertenpädagogik", "Leichte Sprache" usw. An drei aufeinandefolgenden Projekttagen führten sie in 2-er Teams Interviews durch und erfassten die Daten dann digital. Die Schüler/innen profitierten in verschiedener Hinsicht von der Aktion. Hier sind einige Aussagen von Telnehmer/innen an dem Projekt:  "Ich sammelte wertvolle Erfahrungen, die meinen Berufswunsch positiv verstärken." oder "Die Erfahrung hat mir jegliche Ängste und Vorurteile vor der Arbeit mit Menschen mit Behinderung genommen und mich vom Gegenteil überzeugt."
Das I-Tüpfelchen war dann der Gewinn des Innovationspreises 2017 des DVE, auf den alle Beteiligten zu Recht sehr stolz sind.

20170525 093814

20170525 104312