Friedrichshafen. Vor zehn Jahren wurde das Wilhelm-Maybach-Stift in Friedrichshafen eröffnet. In seiner Laudatio im Rahmen der Jubiläumsfeier am 8. Oktober im Wilhelm-Maybach-Stift berichtete Herr Ulrich Gresch, Regionalleiter der Bruderhaus-Diakonie, davon, dass damals die Idee, ein Seniorenzentrum und ein sozialpsychiatrisches Sozialzentrum miteinander zu verbinden, ein großes Wagnis gewesen sei, sich dieses Wagnis aber habe gelohnt habe.
Im Vorfeld dieses Jubiläums hatten Frau Anne Stümke, Kunsttherapeutin, sowie Sabine Kösler vom Sozialdienst des Seniorenzentrums die Idee, die Feierlichkeiten mit einer Kunstausstellung zum Thema „Zeit – Zeitspanne – zeitlos – Zeitdruck – Jahreszeit – vergangene Zeit“ bereichern.
Diese Idee fand großen Anklang bei den Kunstschaffenden, was sich in der Beteiligung wiederspiegelte. Neben vielen Anderen beteiligten sich auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Praxisanleiterkurses sowie Matthias Brugger von der Berufsfachschule für Altenpflege des Diakonischen Instituts für Soziale Berufe in Friedrichshafen an der Ausstellung.
Wie gut die Idee, das Thema gewählt war, zeigte sich nicht nur in den dazu gestalteten Kunstwerken, sondern zog sich auch im Rahmen der Feierstunde wie ein roter Faden durch die Begrüßungsreden und Dankesworte der geladenen Gastredner.
Die Ausstellung kann noch bis Dezember 2019 im Wilhelm-Maybach-Stift in Friedrichshafen bewundert und bestaunt werden.

Zeit Vernissage am 8.9.2019 Zeit Matthias Brugger a