Friedrichshafen. Nach dem Ende der insgesamt neun Tage dauernden mündlichen Prüfungen am Diakonischen Institut für soziale Berufe in Friedrichshafen machte sich bei achtunddreißig Auszubildenden im Bereich Altenpflege und Altenpflegehilfe Erleichterung breit. Fast alle haben ihre Ausbildung zur Altenpfleger/in bzw. Altenpflegehelfer/in erfolgreich beenden können. Dieser Höhepunkt und Abschluss der Ausbildung wurde dann gemeinsam mit AbsolventInnen, dem Schulteam, den Praxisanleiterinnen und -anleiter sowie Heim- und Pflegedienstleitungen gefeiert. In lockerer Atmosphäre vor rund achtzig Anwesenden wurden die Zeugnisse übergeben. Den besten Abschluss im Rahmen der dreijährigen Altenpflegeausbildung erreichten dabei mit der Gesamtnote „eins“ Dagmar Häs und Hocine Djarun.

Die AbsolventInnen der Altenpflege stammen aus dreizehn Nationen und drei Kontinenten. Sie arbeiten in Einrichtungen im Bodenseekreis und in den Kreisen Biberach, Konstanz und Ravensburg:
Norkuzi Abdullaev, Esra Babul, Maria Bergk, Fernanda Da Silva, Hocine Djaroun, Andreas Dolewski, Oliver Dreher, Arlyn Fuchs, Dagmar Häs, Verena Hauser, Jehona Hyseni, Iliya Iliev, Laura Kleemann, Robert Klotz, Joy Kövi, Katja Kollros, Sheena Missenhardt, Sabrina Peter, Lilli Schechtel, Marta Stankiewicz, Artem Tremmel, Elvira Valteri, David Walliczek, Carola Zeller, Xhemajl Zuka

Folgende, aus vier Nationen/drei Kontinenten stammenden Auszubildenden haben die Altenpflegehelferprüfung bestanden:
Fadi Alhallak, Justus Erdmann, Thierry Fouda Souga, Kassandra Hajduk, Johanna Haser, Landing Jatta, Maximilian Keller, Diana Kisaale-Rzepka, Tim Melnic, Jacques Yvan Omgba, Jennifer Schaefer, Carola Schmid, Sonja Wuttke.

Abschluss Juli 2019