Pflegeberater (m/w/d)

40 Fortbildungspunkte

Die Weiterbildung wird gemäß § 7a Absatz 3 Satz 3 SGB XI und den Empfehlungen des Spitzen-verbands, Bund der Pflegekassen (GKV) durchgeführt.

Ziele der Weiterbildung
Das Pflege-Weiterentwicklungsgesetz formuliert den Anspruch auf eine umfassende Pflegeberatung zur Verbesserung der Versorgungssituation der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen. Um diesem Anspruch nach fachkundiger Beratung gerecht zu werden, benötigen Pflegeberater (m/w/d) neben Einfühlungsvermögen und kommunikativen Kompetenzen, vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Pflegefachwissen, Case Management und Recht.

Inhalte der Weiterbildung
Modul 1 – Pflegefachwissen
     Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften
      ·       Fachbegriffe pflegerischer Leistungen
      ·       Pflegerelevante Kenntnisse der Medizin
      ·       Medizinische Bedarfe chronisch kranker und pflegebedürftiger Menschen
      ·       Besonderheiten der Pflege und Betreuung von Menschen mit kognitiven, geistigen und psychisch bedingten Unterstützungsbedarfen
      ·       Umgang mit Medikamenten
      ·       Beratung zu pflegeinhaltlichen Fragen und Pflegeanleitung
      ·       Abgrenzung behandlungspflegerischer Maßnahmen von körperbezogenen Pflegemaßnahmen
      ·       Aktivierende und kompensierende Pflege
      ·       Besonderheiten der unterschiedlichen Pflegesettings
      ·       Kultursensible Pflege

Modul 2 – Case Management
     Theoretische und praktische Grundlagen des Case Managements
      ·       Definitionen und Funktionen von Case Management
      ·       Konzepte des Case Managements
      ·       Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Netzwerkarbeit
      ·       Ressourcenanalyse und Ressourcensicherung
      ·       Konzepte zur Bedarfsermittlung und Angebotssteuerung
      ·       Handlungsfeldspezifische Theorien und Anwendungen

     Gesprächsführungs- und Beratungskompetenz
      ·       Kommunikation und Gesprächsführung
      ·       Beratungsverständnis gemäß der Pflegeberatungsrichtlinien
      ·       Personale Kompetenz in der Pflegeberatung
      ·       Moderation

     Arbeitsfeldspezifische Vertiefung
      ·       Beratungsprozess gemäß der Richtlinien des GVK-Spitzenverbandes zur einheitlichen Durchführung der Pflegeberatung nach § 7 a SGB XI      (Pflegeberatungsrichtlinien) in der jeweils geltenden Fassung
      ·       Beratungseinsätze nach § 37 Abs. 3 SGB XI
      ·       Konzepte integrativer Arbeit mit Angehörigen und weiteren Personen
      ·       Umgang mit besonderen Belastungen von Pflegeberatern (m/w/d) und Grenzen der Pflegeberatung

Modul 3 – Recht
     Allgemeines Sozialrecht
      ·       Aufklärung, Auskunft, Beratung, Antragstellung (§§ 13 ff. SGB I)
      ·       Sozialrechtlicher Herstellungsanspruch
      ·       Grundkenntnisse des Sozialverwaltungsverfahrens
      ·       Grundkenntnisse des Sozialgerichtsgesetzes

     Besondere pflegerelevante Rechtsfelder
      ·       Leistungsrecht der Pflegeversicherung (SGB XI)
      ·       Kenntnisse über Leistungen zur Entlastung der Pflegepersonen
      ·       Leistungsrecht der Krankenversicherung (SGB V)
      ·       Leistungsrecht der gesetzlichen Rentenversicherung (SGB VI)
      ·       Sozialhilfe (SGB XII)
      ·       Rehabilitationsrecht (SGB IX)
      ·       Vertragsrecht der Pflegekassen
      ·       Privates Vertragsrecht insbesondere bei Verträgen nach dem Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz und bei Pflegeverträgen in der häuslichen Pflege
      ·       Datenschutz
      ·       Pflegebegutachtung nach dem SGB XI in Verbindung mit den Richtlinien zum Verfahren der Feststellung der Pflegebedürftigkeit
      ·       Grundsätze des Betreuungsrechts (z.B. Vorsorgevollmachten, Grundkenntnisse der 1896 ff. BGB)
      ·       Bundesversorgungsgesetz


Termine
01. Abschnitt        03.06. – 07.06.2024
02. Abschnitt        26.06. – 28.06.2024
03. Abschnitt        17.07. – 19.07.2024
04. Abschnitt        18.09. – 20.09.2024
05. Abschnitt        09.10. – 11.10.2024
06. Abschnitt        06.11. – 08.11.2024
07. Abschnitt        04.12. – 06.12.2024
08. Abschnitt        08.01. – 10.01.2025
09. Abschnitt        05.02. – 07.02.2025
10. Abschnitt        26.02. – 28.02.2025
11. Abschnitt        26.03. – 28.03.2025
12. Abschnitt        14.05. – 16.05.2025
13. Abschnitt        04.06. – 06.06.2025
14. Abschnitt        02.07. – 04.07.2025          
15. Abschnitt        23.07. – 25.07.2025          
16. Abschnitt        17.09. – 19.09.2025


Die Weiterbildung findet in der Regel von 9.00 -16.30 Uhr statt.

400 Unterrichtseinheiten Präsenzzeit
    9 Tage Praktikum

Die Praktikumstage können stunden- bzw. tageweise in verschiedenen Einrichtungen absolviert werden.

Folgende Einrichtungen kommen dafür z.B. in Betracht:
·    Pflegedienst
·    Teilstationäre Pflegeeinrichtungen
·    Vollstationäre Pflegeeinrichtungen
·    SAPV-Team
·    Hospizdienste
·    Hospize

Über die geforderten Leistungsnachweise und Termine werden Sie zu Beginn des Kurses informiert und beraten.

Beginn der Veranstaltung 03.06.2024
Anmeldeschluss 20.05.2024
Kursgebühr 2900,00 €
Zielgruppe Altenpfleger (m/w/d), Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d), Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d), Sozialversicherungsfachangestellte (m/w/d), Sozialpädagogen (m/w/d), Sozialarbeiter (m/w/d)
Personen mit anderen geeigneten Berufen oder Studienabschlüssen, wenn die Ausbildungs- oder Studieninhalte insbesondere einen pflegefachlichen, sozialrechtlichen, sozialpädagogischen oder heilpädagogischen Schwerpunkt haben oder eine mehrjährige Erfahrung in der Beratung zu gesundheitlichen, sozialrechtlichen oder pflegefachlichen Themen bei einem Sozialversicherungsträger vorliegt.
Kursleitung Die Dozierenden sind erfahren in der Fort- und Weiterbildung und in der Begleitung von Prozessen. Sie verfügen über einschlägige Erfahrung in der Beratungsarbeit.
Bewerbungsunterlagen Der Anmeldung ist beizufügen:
● Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild und Angaben über den bisherigen Bildungsweg und die ausgeübte Berufstätigkeit
● Abschlusszeugnis der Berufsausbildung
● Aktuell beglaubigte Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung (Urkunde)
● Nachweis einer zweijährigen einschlägigen Berufstätigkeit, die bis zur Beendigung der Weiterbildung vervollständigt werden kann.
Veranstaltungsort Bodelschwinghweg 30
89160 Dornstadt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.