Praxisanleiter (m/w/d)

Die Weiterbildung ist durch die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) anerkannt.


30 Fortbildungspunkte

Qualifizierte Praxisanleiter (m/w/d) sind für die praktische Ausbildung der Lernenden in Pflegeberufen unerlässlich und tragen wesentlich dazu bei, dass diese eine gute berufliche Handlungskompetenz erreichen.
Auch das Pflegeberufegesetz trägt dieser Tatsache Rechnung und fordert die verpflichtende Weiterbildung von Praxisanleitern (m/w/d) im Umfang von 300 Stunden.
Damit Praxisanleiter (m/w/d) Anleitungen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse planen, durchführen und evaluieren können, bedarf es vertieften Wissens und erweiterter Fähigkeiten, die in dieser Weiterbildung vermittelt werden.


 Die Weiterbildung gliedert sich in drei Module
1. Grundlagen der Praxisanleitung anwenden
2. Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln
3. Persönliche Weiterentwicklung fördern


Inhalte der Weiterbildung
1. Modul: Grundlagen der Praxisanleitung anwenden
     Reflektiert lernen und lehren in der Pflegepraxis
      ·       Grundlagen der Erwachsenenbildung
      ·       Lernort Praxis
      ·       Schulung und Beratung im Team
      ·       Methodik eines Mentoring
      ·       Gestaltung von Lern- und Arbeitsprozessen
      ·       Lösungsorientierte Beratung als Aufgabe des Mentors (m/w/d)
      ·       Reflexion und Dokumentation im Mentoring
      ·       Methoden der Lernerfolgskontrolle
      ·       Umgang mit schwierigen Situationen

     Wissenschaftlich begründet pflegen
      ·       Professionstheoretische Ansätze der Pflege
      ·       Methoden der Literaturrecherche
      ·       Bewertung der Güte von Texten und Forschungsarbeiten
      ·       Formulierung von Kernaussagen
      ·       Evidence Based Nursing
      ·       Pflegeforschung und Bezugswissenschaften
      ·       Formulierung von Fragestellungen und Zielsetzungen
      ·       Schriftliche Abhandlung formulierter Fragestellungen
      ·       Einstieg in die deskriptive Statistik

     Voraussetzungen zur Anleitung reflektieren und analysieren
      ·       Aufgaben- und Pflichten im Rahmen der Aus- und Weiterbildung
      ·       Curriculare Konzepte
      ·       Lernortkooperation
      ·       Persönliche und institutionelle Voraussetzungen und Ressourcen
      ·       Selbst- und Zeitmanagement
      ·       Rahmenbedingungen der eigenen Abteilung
      ·       Identifikation und Transformation von Lernangeboten
      ·       Richtlinien, Standards und Handbücher
      ·       Dokumente zur Praxisanleitung

     Qualitätsmanagement prozesshaft gestalten
      ·       Vertiefung des Qualitätsmanagements
      ·       Qualität der Praxisanleitung
      ·       Patientensicherheit
      ·       Risk-/Fehlermanagement, Sicherheitskultur

2. Modul: Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln
     Die Rolle als Praxisanleiter (m/w/d) bewusst wahrnehmen
      ·       Menschenbild
      ·       Rollenverständnis eines Praxisanleiters (m/w/d)
      ·       Rollenkonflikte in der Praxisanleitung

     Anleitungsprozesse planen, gestalten und durchführen
      ·       Grundlagen (pflege-)didaktischer Modelle
      ·       Gestaltung von Anleitungssituationen
      ·       Anleitungsprozess
      ·       Methoden der Anleitung
      ·       Feedback
      ·       Herausfordernde Anleitungssituationen
      ·       Lernberatung
      ·       Lernbiografie

     Beurteilen und bewerten
      ·       Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien zur beruflichen Aus- und Weiterbildung
      ·       Grundlagen der Beurteilung
      ·       Bewertungskriterien
      ·       Beurteilungsfehler
      ·       Strukturierte Beobachtung
      ·       Kompetenzorientierte Lernzielformulierung
      ·       Dokumentation von Anleitungsprozessen und Prüfungen
      ·       Organisation und Durchführung von Leistungskontrollen und praktischer Abschlussprüfung
      ·       Vor-, Zwischen- und Abschlussgespräche

3. Modul: Persönliche Weiterentwicklung fördern
     In der Rolle als Praxisanleiter (m/w/d) Beziehungen gestalten
      ·       Berufliches Selbstverständnis
      ·       Nähe und Distanz
      ·       Gesprächsführung in herausfordernden Situationen
      ·       Selbsterfahrung/Selbstreflexion
      ·       Kollegiale Fallberatung
      ·       Ambiguitätstoleranz
      ·       Resilienz
      ·       Rollenverständnis/Rollenkonflikte
      ·       Beziehungsgestaltung in der Praxisanleitung

     Handlungskompetenz in der Praxis fördern
      ·       Entwicklung von der Qualifikation zur Kompetenz
      ·       Formen des Lehrens
      ·       Auswahl und sinnvoller Einsatz von Medien
      ·       Lernen aus Fehlern
      ·       Lernberatung/Lerncoaching und Entwicklungs- und Fördergespräch
      ·       Entwicklung begleiten
      ·       Kontrolle des Lernerfolgs
      ·       Situationsorientiertes Lernen
      ·       Transfer und Verknüpfung Theorie/Praxis
      ·       Umgang mit der Theorie/Praxiskonflikt

     Mit kultureller Vielfalt professionell umgehen
      ·       Kulturelle Sensibilität, Diversity
      ·       Verschiedene Kulturen, Gesundheits- und Versorgungssysteme, Unterschiede, Menschenbilder und Wertehierarchien
      ·       Besonderheiten in der interkulturellen Kommunikation
      ·       Interkulturelle Teamentwicklung
      ·       Besonderheiten von Nähe und Distanz im kulturellen Kontext

 
TERMINE
1. Abschnitt          17.09. – 20.09.2024          
2. Abschnitt          07.10. – 11.10.2024          
3. Abschnitt          11.11. – 15.11.2024          
4. Abschnitt          27.01. – 31.01.2025          
5. Abschnitt          10.03. – 14.03.2025          
6. Abschnitt          05.05. – 09.05.2025          
7. Abschnitt          02.06. – 04.06.2025
8. Abschnitt          14.07. – 16.07.2025     

Die Weiterbildung findet in der Regel von 9.00 -16.30 Uhr statt.

276 Unterrichtseinheiten Theorie
  24 Stunden Hospitation (mindestens)

Über die geforderten Leistungsnachweise und Termine werden Sie zu Beginn des Kurses informiert und beraten.


 

Beginn der Veranstaltung 17.09.2024
Anmeldeschluss 03.09.2024
Kursgebühr 2100,00 €
Zielgruppe Altenpfleger (m/w/d), Krankenschwester, Krankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d), Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d), Pflegefachfrau, Pflegefachmann, Operationstechnischer Assistent (m/w/d), Anästhesietechnischer Assistent (m/w/d), Notfallsanitäter (m/w/d), Hebammen und Entbindungspfleger
Kursleitung Michaela Pleitgen
Pflegewissenschaftlerin M.A., Pflegepädagogin B.A., Gesundheits- und Krankenpflegerin
Bewerbungsunterlagen Der Anmeldung ist beizufügen:
● Tabellarischer Lebenslauf
● Aktuell beglaubigtes Abschlusszeugnis der Berufsausbildung
● Aktuell beglaubigte Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung (Urkunde)
● Nachweis über den Umfang der Beschäftigung
● Nachweis über eine mindestens einjährige Berufspraxis in Vollzeit (Teilzeit entsprechend länger)
Veranstaltungsort Bodelschwinghweg 30
89160 Dornstadt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.