AGB

Allgemeine geschäftsbedingungen

Angebot
Das vorliegende „Programm 2021” enthält Angebote für Mitarbeitende in sozialen Berufen. Schwerpunkt ist der Bereich Pflege. Einzelne Veranstaltungen sind bereichsübergreifend und offen für Interessierte aus unterschiedlichen Feldern der sozialen Arbeit. Entsprechende Hinweise und weitere Informationen finden Sie in den Einzelausschreibungen.
Aktualisierungen, Terminänderungen und kurzfristige Angebote finden Sie auf unserer Homepage www.diakonisches-institut.de            

Anmeldungen
Ihre Anmeldung kann online, per Fax oder per Anmeldekarte erfolgen. Bitte nutzen Sie dafür unser Anmeldeformular auf unserer Homepage (www.diakonisches-institut.de) oder die Anmeldekarten im Programmheft.
Telefonische Anmeldungen können wir leider nicht berücksichtigen.
Melden Sie sich zur Teilnahme an einer Veranstaltung an, werden Sie gegenüber dem Veranstalter Vertragspartner. Sie sind damit verpflichtet, die entstehenden Kurs- oder Rücktrittskosten zu tragen.
Soll Ihr Arbeitgeber Vertragspartner gegenüber dem Veranstalter werden, bedarf es einer Anmeldung Ihrer Person durch Ihren Arbeitgeber. Der Arbeitgeber übernimmt damit die Pflicht, die Kosten für die entstehenden Kursgebühren zu tragen.
Melden Sie sich selbst zur Teilnahme an einer Veranstaltung an, Ihr Arbeitgeber bestätigt jedoch nur die Kostenübernahme, so bleiben Sie gegenüber dem Veranstalter Vertragspartner. Sie trifft somit weiterhin die Pflicht zur Kostenübernahme.
Wer Vertragspartner gegenüber dem Veranstalter geworden ist, entscheidet sich ansonsten danach, wer die Anmeldung zur Teilnahme unterzeichnet hat.
Der Veranstalter erhält Ihre Anmeldung und prüft zunächst, ob für Sie noch ein freier Veranstaltungsplatz zur Verfügung steht. Sie erhalten eine kurze Bestätigung, dass Sie für den vorgesehenen Kurs vorgemerkt sind.
Sobald die Mindestteilnehmendenzahl erreicht ist, erhalten Sie eine verbindliche schriftliche Zusage mit näheren Hinweisen zur Veranstaltung. Der Vertrag kommt damit zustande.

Absage und Verlegung durch den Veranstalter
Wir bitten Sie um Verständnis, dass sich der Veranstalter eine kurzfristige und/oder endgültige Absage bzw. Verlegung von Veranstaltungen vorbehalten muss. Der Veranstalter wird Sie unverzüglich informieren. Eine Absage kann insbesondere erfolgen, bei Ausfall der / des Dozierenden oder bei Nichterreichen der Mindestteilnehmendenzahl. Muss eine Veranstaltung verlegt werden, werden die Teilnehmenden unverzüglich über den neuen Termin informiert.

Teilnahmegebühr
Die Kursgebühren sind unmittelbar nach Rechnungserhalt unter Angabe der Rechnungsnummer zu überweisen.
Bei Fortbildungsveranstaltungen sind Getränke und Verpflegung in der Kursgebühr enthalten.
In Weiterbildungen fallen bei Wiederholungsprüfungen zusätzliche Prüfungsgebühren an.

Rücktritt
Die Rücktrittserklärung bedarf der Schriftform und muss gegenüber dem Veranstalter erklärt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine telefonische Rücktrittserklärung nicht ausreicht. Die Rücktrittserklärung ist vom Vertragspartner (s. Anmeldungen) vorzunehmen.
Bei Rücktritt müssen wir folgende Bearbeitungsgebühren berechnen:

Fortbildungen:
– bis zu 7 Tage vor Veranstaltungstermin: 25,- €
– 2 bis 6 Tage vor Veranstaltungstermin: 50% der Kursgebühren
– 1 Tag vor Veranstaltungstermin und bei Nichterscheinen am Tag der Veranstaltung: volle Kursgebühr

Weiterbildungen:
–  bis 30 Tage vor Kursbeginn:  100 €
–  später als 30 Tage vor Kursbeginn: 25 % der Kursgebühr
–  bei Nichterscheinen am Tag des Kursbeginns ohne vorherige Absage oder bei vorzeitiger Beendung der Weiterbildung: 100 % Kursgebühr